Notre-Dame de Sénanque
 
Aktuell online:
2 User
Gästebuch
Urlaubsdomizile
Zur Homesite von "phpCMS"
Zum 1&1 ProfiSeller Online-Shop
Zur Homesite von "www.anfyteam.com"
Einleitung
Anfahrt
Historie
Bauweise
Rundgang
Bilder
Regeln
WWW ?
Suchen
Kontakt
Impressum
Disclaimer


Home
Flash-Intro
 EinleitungAnfahrt »
Blick über das Tal der Sénancole nach Norden; im Vordergrund die Abtei.Kennen Sie das Gefühl? Sie besuchen ein "altes Gemäuer" und fangen an zu träumen. Wie war das wohl früher, so vor 800 oder noch mehr Jahren, als hier Menschen lebten, und wie haben sie eigentlich das schaffen können, was wir heute bestaunen? Wie waren die kulturellen und politischen Gegebenheiten, als all dies entstanden ist?

So oder ähnlich geht es mir jedes Mal, wenn ich eine Burg, ein Schloss, ein altes Gut oder eben, wie in diesem Fall, ein altes Kloster besichtige. Und wenn es Ihnen auch so ähnlich ergeht, werden Sie meine Begeisterung für das Kloster Notre-Dame de Sénanque wohl verstehen.

850 Jahre Geschichte sind eine lange Zeit. Und obwohl Sénanque im Lubéron in einer der schönsten Regionen im Süden Frankreichs liegt, ist und war das Leben dort nicht immer einfach. Im Gegenteil, in diesen rund 850 Jahren seit der Gründung sind viele "Stürme" über das Kloster und die Menschen dort hinweg gefegt.

Sollten Sie einen Urlaub in der Provence und im Lubéron planen, können Sie unter Anfahrt eine grobe Vorplanung treffen. Machen Sie sich mit der Historie und der Bauweise vertraut. Begeben Sie sich mit mir auf einen Rundgang durch die Abtei und betrachten Sie in Ruhe die Bilder. In der Abteilung Wer-Wie-Was finden Sie weitere Informationen, die direkt oder indirekt mit dem Kloster Notre-Dame de Sénanque zusammenhängen. Ergänzend hilft Ihnen die Suche beim direkten Zugriff auf Themen.

Aus den vielen, direkt an mich gerichteten Anfragen sowie aus den Auswertungen der vergangenen Monate ergab sich, dass viele Betrachter meiner Webseite auch etwas zu den Regeln der Benediktiner, korrekt muss es lauten zur Benediktus-Regel, wissen wollten. Ab sofort kann ich diesen Wünschen entsprechen. Die Wiedergabe der Benediktus-Regel innerhalb meiner Webseite in deutscher Sprache wurde möglich, weil mir der Beuroner Kunstverlag, der das Copyright hält, hierzu die Genehmigung gegeben hat. Aus diesem Grunde möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bei den Verantwortlichen für ihr Entgegenkommen bedanken. Ich verbinde hiermit auch den Wunsch und die Hoffnung, dass Sie, verehrte Gäste, sich die Webseite des Verlages sowie der Erzabtei St. Martin zu Beuron ebenfalls ansehen.

senanque luberon